"Behausung und Schutzraum" von Johannes Eidt, mit Texten von der KuBISS-Gruppe "Schriftrolle"

Johannes Eidt
Johannes Eidt

Johannes Eidt: Künstler, Druckgrafiker, Musiker, Autor

Von 31. Jul. 2022 bis 31. Aug. 2022

Das Leben des Menschen braucht ebenso wie das Leben aller Kreaturen Räume in denen es sich sicher fühlen kann. Wir nennen diese Rückzugsbereiche „Schutzräume“. Sie schützen uns bei Bedrohung vor Unglück und Leid, sie vermitteln uns das Gefühl von Sicherheit. Sie machen uns weniger verwundbar. Sie helfen uns zu überleben. Selbst das künstliche Koma ist eine Art von Schutzraum, in dass Menschen versetzt werden, die zeitweilig nicht aus eigener Kraft leben können. Kunst kann in einer offenen Gesellschaft Schutzräume erschaffen, in denen sich der menschliche Geist immer wieder regeneriert.

Johannes Eidt Maler und Grafiker. Er lebt als freischaffender Künstler in Osnabrück, außerdem hat er ein Atelier in Tokio. Er war Hochschullehrer in Deutschland und lehrte auch in Japan.

Er ist als Künstler von der klassischen Moderne geprägt. Als Maler sieht sich Johannes Eidt selbst nicht, obwohl er Malerei studiert hat. Sein bevorzugtes Stilmittel ist die Siebdrucktechnik. In seiner Werkstattgalerie mit eigenem Druckatelier in der Heger Straße der Osnabrücker Altstadt stellt er eher kleinformatige Seriegrafien in einer Auflage von 50 oder 100 Blättern her.

Ort: KulturRAUM,Mindener Str. 60, 49143 Bissendorf

Anmeldung: geöffnet jeweils sonntags von 15.00 - 18.00 Uhr oder nach Absprache Tel.: 0541 21717
Tel.: 0541 21717